Logo mit Schrift

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Logo mit Schrift

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

M&M-Training bietet EMS-Training am Arbeitsplatz an. Es entsteht für Dich kein Aufwand in Form von Anfahrtszeit – einfach vom Schreibtisch aufstehen, umziehen und das Training kann starten.
Bei M&M-Training wird das Training mit sinnvollen und funktionellen Übungen kombiniert, um das volle Potential von EMS zu nutzen und mit Dir so den größtmöglichen Trainingseffekt zu erzielen.
Das Training wird nur von hochqualifizierten und gut ausgebildeten Trainern angeleitet und durchgeführt.

Das Training kann von entspannt, über moderat bis hin zu sehr anstrengend gestaltet werden.
Das liegt ganz bei Dir und Deinen Zielen. Das Training wird in Absprache mit Dir gestaltet.

Grundsätzlich ist das EMS-Training von M&M-Training für jeden geeignet.
Durch die dauerhafte Begleitung eines ausgebildeten Personal Trainers, wird das Training individuell und optimal auf Dein Leistungsniveau und Deine Ziele zugeschnitten.
Auch bei EMS-Training gibt es ein paar Kontraindikationen. Vor dem ersten Training wird aber in aller Ruhe ein ausführliches Gespräch geführt, bei denen diese abgeklärt werden.

Der Ursprung von der EMS-Technologie stammt aus der Physiotherapie und dem Leistungssport. Bereits in den 1970er Jahren wurde EMS eingesetzt. EMS wird zudem bei Beckenbodenschwäche, schmerzhaften Rückenverspannungen sowie zum Muskelaufbau nach Operationen eingesetzt.

Ja, es existieren bereits mehrere Studien zu der Effektivität von EMS-Training. Diese zeigen, dass gerade bei Rückenbeschwerden ein deutlicher Erfolg eintritt und bereits nach wenigen Wochen positive Effekte auf die Körperzusammensetzung eintreten.
(Quellen: Studien der Universität Erlangen; Studie des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz; Publikation der Projektgruppe der Deutschen Sporthochschule in Köln)

Erfolge mit EMS

Ja, jedoch nimmt zunächst die Muskelmasse zu. Eine unmittelbare Gewichtsreduktion wird also nicht sofort eintreten, da Muskulatur schwerer als Körperfett ist. Durch die Stoffwechselaktivierung und den Muskelzuwachs in Folge des EMS-Trainings erhöht sich aber kontinuierlich der Grundumsatz und der Körper verbrennt dadurch dauerhaft mehr Kalorien und Körperfett.

Ja! Mit EMS wird auch die tieferliegende Rückenmuskulatur angesprochen. So können Verspannungen gelöst werden. EMS-Training eignet sich auch hervorragend für den Ausgleich von muskulären Dysbalancen.

Die aktuelle wissenschaftliche Studienlage belegt erste positive Veränderungen im äußeren Erscheinungsbild bereits nach vier bis sechs, regelmäßig genommenen, EMS-Trainingseinheiten. EMS-Trainierende berichten von verringerten Rückenbeschwerden und einer besseren Körperhaltung. Im weiteren Verlauf der Trainingseinheiten wird eine Reduzierung des Körperumfanges, Kraftzuwachs und Straffung des Körpers sichtbar.

Gesundheitliche Fragen

Generell ist EMS-Training für Schwangere, für Menschen mit Herzschrittmachern, elektronischen Implantaten oder Epilepsie nicht geeignet.
Bei folgenden Erkrankungen ist ggf. eine schriftliche ärztliche Freigabe erforderlich:

• Schwere Durchblutungsstörungen
• Arterielle Durchblutungsstörungen
• Bauchwand- oder Leistenhernie
• Tuberkulose
• Tumor-Erkrankungen
• Arteriosklerose in fortgeschrittenem Stadium
• Schwere neurologische Erkrankungen
• Diabetes mellitus
• Blutungen, starke Blutungsneigungen (Hämophilie)
• Fieberhafte Erkrankungen, akute bakterielle oder virale Prozesse

– Bei Unsicherheiten kannst Du mich jederzeit fragen!

Das Herz wird beim EMS-Training nicht angesteuert, da ein sogenannter niederfrequenter Reizstrom verwendet wird. Dieser Reizstrom spricht nur die Skelettmuskulatur an.

Ja. Dies bestätigen inzwischen eine Vielzahl von Studien.
Vor Deinem ersten Training gehen wir in aller Ruhe einen Gesundheitsfragebogen durch, um das Training bestmöglich gestalten zu können.
Für das Training werden ausschließlich Geräte des Weltmarktführers für Ganzkörper-EMS-Geräte miha bodytec Qualität – Made in Germany genutzt. Diese schreiben das Thema Sicherheit groß.

EMS-Training für Privatpersonen

Alles was Du Zuhause benötigst ist genügend Platz, damit ich meine Geräte aufstellen kann. Das kann sowohl im Wohnzimmer oder auf der Terrasse sein. Sportkleidung stelle ich zur Verfügung, da diese speziell fürs EMS-Training konzipiert wurde.

Nein, ich biete privates EMS-Training in Köln und Umgebung an. Dabei achte ich darauf, dass eine geplante Anreisedauer von max. 45 Minuten nicht überschritten wird.

Ja, das ist möglich. Jedoch können pro Trainingseinheit maximal 2 Personen gleichzeitig trainieren. Eine Trainingseinheit dauert 20 Minuten.

EMS-Training für Unternehmen

Ja, in allen Unternehmen ist EMS-Training grundsätzlich denkbar. Hierbei ist jedoch wichtig, dass sich die Trainingseinheiten für die Mitarbeiter lohnen und dass es genügend räumliche Verfügbarkeiten gibt.

Ja, ein Partner-Workout ist möglich und lässt sich auch ganz einfach gestalten. Viele meiner Kunden wählen diese Option und sind sehr zufrieden.

Nein, das einzige was benötigt wird ist ein geeigneter Raum mit genügend Platz. Über alles andere (Sportbekleidung, -schuhe etc.) brauchst Du Dir keine Gedanken machen.

Üblicherweise ist es so, dass Dein Arbeitgeber das EMS-Training für das Unternehmen bucht. Das EMS-Training im Unternehmen kann angeboten werden, wenn mindestens 6 Mitarbeiter Interesse an der Teilnahme haben.

Jedes Unternehmen entscheidet für sich, ob es für die gesamten Kosten des EMS-Trainings aufkommt oder ob auch die Mitarbeiter einen Anteil bezahlen.

Onlinekurs

Die „Bewegungsformel“ eignet sich besonders gut für Frauen, die nicht sofort wissen, wo sie anzusetzen haben, wenn es um körperliche und gesundheitliche Veränderungen geht. Anders als im Fitnessstudio hast Du mit mir die Möglichkeit eine Personal Trainerin zu haben, die sich viel Zeit für Dich nimmt und immer verfügbar ist. Ich kann gezielt und effektiv auf Deine Bedürfnisse eingehen und zusammen arbeiten wir an Deinen Zielen und Wünschen.

Ja, absolut. Die „Bewegungsformel für Deinen Alltag“ eignet sich besonders gut, wenn Du keine oder nur wenig Sporterfahrung hast. Der Onlinekurs ist anfängergerecht gestaltet und Du brauchst Dir keine Sorgen darum zu machen, aufgeschmissen oder hilflos zu sein. Ich begleite Dich auf Deinem Weg und gehe individuell und persönlich auf Deine Bedürfnisse ein.

In den 8 Wochen gibt es jeden Tag kleine Aufgaben, die Du im Playbook finden wirst. Das Playbook ist in Deinem Willkommenspaket enthalten. Zu diesen Aufgaben zählen unter anderem zwei Workouts sowie ein Live-Workout pro Woche.

Der Onlinekurs ist in 8 Module unterteilt und jede Woche richten wir unseren Fokus auf ein anderes Thema.

Vor den 2 Monaten werden Du und Deine Gleichgesinnten der WhatsApp-Gruppe beitreten, in der ihr euch austauschen könnt und Informationen geteilt werden.

Pro Woche gibt es insgesamt 3 Trainingseinheiten. Das Live-Workout dauert ca. 90 Minuten und die zwei weiteren Trainingseinheiten, die Du selbstständig machen wirst, dauern ca. 30 Minuten.

Bewegung sollte regelmäßig in Deinen Alltag integriert werden, damit Du Deine erwünschten Ziele auch erreichen kannst. In den 8 Wochen kann sich sehr viel verändern: Sowohl körperlich als auch in Deiner Einstellung. Doch auch nach dem Kurs solltest Du dran bleiben und Deine Ziele nicht aus den Augen verlieren. Es ist ein Prozess und man sollte immer klein anfangen.